Mädchen-Sprechstunde

Mädchensprechstunde – das ‚erste Mal‘ bei der Frauenärztin

Ich habe diese spezielle Sprechstunde für junge Frauen eingerichtet, damit ich mir für Deine Anliegen und Sorgen genug Zeit nehmen kann.  In der Pubertät kommt es zu vielen körperlichen Veränderungen, die manchmal auch eine gewisse Unsicherheit und Sorgen mit sich bringen.

Beim ersten Termin steht unser gegenseitiges Kennenlernen im Vordergrund, außerdem kannst Du mir Fragen bezüglich Regelblutung, Verhütung usw. stellen. Ich informiere Dich gerne einfühlsam über alle für Dich interessanten Themen. Gerne nehme ich mir Zeit, Dir alle Instrumente und Geräte zu zeigen und zu erklären. Beim ersten Besuch in meiner Ordination ist eine Untersuchung möglich, jedoch nicht erforderlich.

Bei Beschwerdefreiheit ist eine vollständige gynäkologische Untersuchung üblicherweise erst notwendig wenn Du regelmäßig Geschlechtsverkehr hast.

Bei der ersten Untersuchung ist in vielen Fällen vorerst ein Ultraschall durch die Bauchdecke ausreichend. Eine vaginale Untersuchung ist je nach Beschwerdebild eventuell (noch) nicht notwendig.

Gerne vergeben wir auch Doppeltermine zum Beispiel für Deine beste Freundin und Dich, Deine Mutter usw. Wir bitten darum, diesen Wunsch bereits bei der Terminvereinbarung bekannt zu geben.

Wann solltest du das erste Mal zur Gynäkologin gehen?

  • Bei Ausbleiben der ersten Regelblutung bis zum 16. Lebensjahr.
  • Bei Beschwerden (z.B. Schmerzen im Unterbauch, vaginalem Juckreiz, etc.).
  • Bei Schmerzen während der Regelblutung.
  • Bei Ausfluss mit ungewöhnlicher Farbe oder Geruch.
  • Wenn du eine Schwangerschaft vermutest und ein zuverlässiger Schwangerschaftstest durchgeführt werden sollte.
  • Wenn eine Verhütung verschrieben werden soll.
  • Bei Veränderungen an der Brust.
  • Bei Fragen zu deinem Zyklus (ab der ersten Menstruation dauert es rund 2 bis 3 Jahre bis sich der weibliche Zyklus stabilisiert und ein regelmäßiger Eisprung auftritt d.h. Zyklusstörungen sind bei jungen Mädchen oft normal und keinesfalls beunruhigend).
  • Bei Fragen betreffend der körperlichen Veränderungen im Zuge der Pubertät.